Logo von Mobiler Beratung für Opfer rechter Gewalt
Trenner, einfarbig
Chronik-Archiv:
2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 |
Mitteldeutsche Zeitung/ Presseservice Rathenow, 20.01.2019

20.01.2019   Roßlau (Dessau-Roßlau)

Als eine 14-Jährige am Nachmittag mit „FCK NZS“-Shirt an einer extrem rechten Spontanversammlung am Bahnhof vorbei laufen will, wird sie von mehreren Rechten verfolgt. Dann springt einer der Unbekannten die Jugendliche mit ausgestrecktem Bein an. Sie erleidet Kopf- und Rippenschmerzen. Ein Strafverfahren wird eingeleitet. Zudem werden die Demonstration von etwa 150 Rechten durch die Innenstadt begleitende Medienvertreter*innen massiv von Teilnehmer*innen beschimpft und bedroht. Daneben wird in Redebeiträgen offen Gewalt gegen politische Gegner*innen propagiert. Einer Gruppe Fotografen riet ein Polizist angesichts dessen, sich zu entfernen, da die Kräftelage auf Seiten der Polizei schlecht sei. Anlass der Demonstration war ein Angriff Vermummter auf rückreisende Neonazis von einem Aufmarsch in Magdeburg am Abend zuvor mit z.T. Schwerverletzten.

Polizeiinspektion Halle (Saale), 06.01.2019

05.01.2019   Hettstedt (Mansfeld-Südharz)

Gegen 19:30 Uhr rennt ein Unbekannter plötzlich auf zwei 22- und 25-jährige Eritreer zu, schlägt sie mit der flachen Hand und beleidigt sie dabei rassistisch. Die Polizei ermittelt wegen Beleidigung und Körperverletzung gegen einen 36-Jährigen.

Impressum & Datenschutz  |  Mobile Beratung für Opfer rechter Gewalt
Gefördert mit Mitteln des Landes Sachsen-Anhalt