Mobile Opferberatung. 16.03.2020

Weil auch wir dazu beitragen wollen, die Geschwindigkeit der Ausbreitung des Covid-19 (Coronavirus) zu verlangsamen und uns damit zugleich mit besonders gefährdeten Menschen solidarisieren haben wir unser Angebot umgestellt: Bis auf Weiteres werden wir vor allem telefonisch, per E-Mail, SMS sowie im Livechat unterstützen. Bei Bedarf bieten wir auch Videoberatungen an und können zudem auch auf Videokonferenzen zurückgreifen. Face-to-Face-Beratungen und Begleitungen werden wir – bis zur Entspannung der Lage – nur noch in absoluten Ausnahmefällen ermöglichen.

Wir sind für Sie und Euch erreichbar:

  • telefonisch und per E-Mail unter den bekannten Mobilnummern und Adressen (siehe Kontakt): täglich von 10 -12:30 Uhr sowie 14-17 Uhr sowie
  • über unsere Online-Beratung per E-Mail-Beratung oder im Live-Chat (einfach Live-Chat buchen oder Termin anfragen; bei Bedarf auch Möglichkeit von Gruppenchats).

Wir sind weiterhin für Sie und Euch da und werden gemeinsam Lösungen und Wege finden!

Solidarische Grüße und Gesundheit,
das Team der Mobilen Opferberatung