Der Verein Miteinander – Netzwerk für Demokratie und Weltoffenheit in Sachsen-Anhalt e.V. ist seit 1999 als freier Träger der politischen Bildungsarbeit sowie der Beratung und Vernetzung von zivilgesellschaftlichen Initiativen gegen Rechtsextremismus und für Demokratie in Sachsen-Anhalt tätig.

Die „Mobile Opferberatung” unterstützt und berät Betroffene von rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt“. Sie arbeitet kostenlos, parteilich im Sinne der Betroffenen und unabhängig von Behörden. Wir suchen ab dem 15. Mai 2022 zur Verstärkung unseres Teams in der Anlaufstelle Mitte eine*n Mitarbeiter*in. Es handelt sich um eine Teilzeitstelle (30 Stunden/ Woche). Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an TV-L EG 10. Der Arbeitsort ist Magdeburg.

Das Aufgabengebiet der Stelle umfasst:

  • Einzelfallberatung für Betroffenen rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt,
  • Trauma-Erstversorgung,
  • gemeinsame Erarbeitung von Empowermentstrategien,
  • Teilnahme an Netzwerkarbeit,
  • Begleitung in juristischen Zusammenhängen,
  • Recherche zu Vorfällen mit rechten, rassistischen und antisemitischen Hintergründen,
  • Falldokumentation und Auswertung nach bundesweiten Standards.

Wünschenswertes Profil:

  • abgeschlossenes Studium oder vergleichbare Qualifikation im Bereich der Sozialen Arbeit oder in einem verwandten Bereich,
  • Kenntnisse in einem oder mehreren der Themenfelder: Rassismus, Antisemitismus und weiteren Dimensionen rechter Gewalt sowie psychosoziale Beratung und Trauma,
  • sehr gute mündliche und schriftliche Kenntnisse der deutschen Sprache,
  • gute Kenntnisse einer der Sprachen: Arabisch, Farsi, Tigrinya, Dari, Französisch, Spanisch und Englisch,
  • Flexibilität im Umgang mit unterschiedlichen und herausfordernden Beratungssettings,
  • Team- und Konfliktfähigkeit sowie eine selbständige und strukturierte Arbeitsweise.

Hilfreich sind:

  • Führerschein,
  • persönliches Engagement und Interesse an themenspezifischer Weiterbildung,
  • Vernetzung in lokalen Netzwerken und Strukturen.


Wir möchten in unserem Team möglichst vielfältige Perspektiven und Erfahrungshintergründe repräsentieren. Wir freuen uns besonders über Bewerbungen von Menschen mit familiärer Migrationsgeschichte, Behinderung und/oder weiteren Vielfaltsmerkmalen.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen bis zum 30. April 2022 ausschließlich per E-Mail an: bewerbung@miteinander-ev.de. Bewerbungsgespräche sind in der 18. Kalenderwoche vorgesehen.