Der Verein Miteinander – Netzwerk für Demokratie und Weltoffenheit in Sachsen-Anhalt e.V. ist seit 1999 als freier Träger der politischen Bildungsarbeit sowie der Beratung und Vernetzung von zivilgesellschaftlichen Initiativen gegen Rechtsextremismus und für Demokratie in Sachsen-Anhalt tätig.

In unserem Projekt „Mobile Opferberatung. Unterstützung für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt” ist ab dem 1. August 2022 eine Stelle als Berater*in zur Verstärkung in der Anlaufstelle Mitte zu besetzen. Es handelt sich um eine Teilzeitstelle (30 Stunden/ Woche). Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an TV-L EG 10. Der Arbeitsort ist Magdeburg. Die Stelle ist zunächst bis 31. Dezember 2022 befristet. Eine Weiterbeschäftigung über den Zeitraum hinaus wird angestrebt.

Das Aufgabengebiet der Stelle umfasst:

  • (aufsuchende) Beratung von Betroffenen rechter, rassistischer, antisemitischer, LSBTIQ*-feindlicher sowie sozialdarwinistischer Gewalt,
  • gemeinsame Erarbeitung von Empowermentstrategien,
  • Recherche zu Vorfällen mit rechten, rassistischen und antisemitischen Hintergründen,
  • Community- und Vernetzungsarbeit,
  • fallbezogene Öffentlichkeitsarbeit,
  • Falldokumentation und -auswertung nach bundesweiten Standards.

Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes Studium oder vergleichbare Qualifikation im Bereich der Sozialen Arbeit oder in einem verwandten Bereich,
  • Kenntnisse in einem oder mehreren der Themenfelder: Rassismus, Antisemitismus und weiteren Dimensionen rechter Gewalt sowie psychosoziale Beratung und Trauma,
  • Team- und Konfliktfähigkeit sowie eine selbständige und strukturierte Arbeitsweise,
  • sehr gute mündliche und schriftliche Kenntnisse der deutschen sowie Kenntnisse in einer weiteren beratungsrelevanten Sprache.

Wünschenswert sind:

  • einschlägige Berufs- und/oder Beratungserfahrung,
  • Vernetzung in lokalen Netzwerken und Strukturen,
  • Führerschein.

Wir bieten:

  • eine verantwortungsvolle und interessante Tätigkeit in einem engagierten Team,
  • Supervision, Weiterbildungsmöglichkeiten,
  • flexible Arbeitszeitgestaltung.

Wir möchten in unserem Team möglichst vielfältige Perspektiven und Erfahrungshintergründe repräsentieren. Vor diesem Hintergrund freuen wir uns besonders über Bewerbungen von Jüdinnen*Juden, People of Color, Menschen mit Migrationsgeschichte, Schwarzen Menschen, Rom*nja und Sinte*zza, Muslim*innen und/oder Menschen aus der LGBTIQ*-Community.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen per E-Mail bis zum 13. Juli 2022 ausschließlich per E-Mail an: bewerbung@miteinander-ev.de. Bewerbungsgespräche sind in der 29. oder 30. Kalenderwoche vorgesehen.