Logo von Mobiler Beratung für Opfer rechter Gewalt
Trenner, einfarbig

WORKSHOP für Bezugspersonen und Eltern Schwarzer Kinder – veranstaltet vom Landesjugendamt Sachsen-Anhalt

Datum:
13.11.2017
Ort:

Halle (Saale)

Ein rassismuskritischer Workshop mit Tupoka Ogette und Stephen Lawson.

Woher weiß ich, wann etwas rassistisch ist oder nicht?
Was kann ich tun, wenn mein Kind (Adoptiv-, Pflege- oder Bezugskind) Rassismus erfährt?
Wie gehe ich mit Grenzüberschreitungen um, die das Kind oder Umfeld betreffen?
Was kann ich tun, um mein Kind zu stärken und ihm rassistische Erfahrungen möglichst zu ersparen?
Was bedeutet es, weiß zu sein und ein nicht-weißes Kind groß zu ziehen?

Zielgruppe des Workshops sind Pflege- und Adoptiveltern, Mitarbeiter*innen in stationären Wohnformen, Fachkräfte in den Hilfen zur Erziehung, im Pflegekinderdienst und in der Adoptionsvermittlung.

Die Teilnehmenden der Fortbildung erhalten Zeit und Gelegenheit, sich mit Rassismus und dessen Auswirkungen auseinander zu setzen. Weiterhin bietet der Workshop die Möglichkeit für Austausch, Diskussion und Stärkung.

Der Workshop findet vom 13.–14.11.2016 in Halle (Saale) statt. Der genaue Veranstaltungsort wird nach Anmeldung bekannt gegeben.

Veranstalter ist das Landesjugendamt Sachsen-Anhalt. Es können maximal 25 Personen teilnehmen. Der Teilnahmebeitrag beträgt 100€.

Das Anmeldeformular kann im Fortbildungsprogramm 2017 für sozialpädagogische Fachkräfte des Landesverwaltungsamtes gefunden werden.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Beate Kletschka – Telefon: 0345/514-1647; E-Mail: beate.kletschka@lvwa.sachsen- anhalt.de

Weitere Auskünfte die Anmeldung und Organisation betreffend erhalten Sie bei Kathrin Stude – Telefon: 0345/514-1640; E-Mail: kathrin.stude@lvwa.sachsen- anhalt.de

 

Impressum  |  Mobile Beratung für Opfer rechter Gewalt
Gefördert mit Mitteln des Landes Sachsen-Anhalt