Logo von Mobiler Beratung für Opfer rechter Gewalt
Trenner, einfarbig

FILM: Audre Lorde “Die Berliner Jahre 1984–1992” – veranstaltet von unSichtbar. Netzwerk für Women of Colour Magdeburg

Datum:
26.02.2018
Zeit:
19:00
Ort:

Kulturzentrum Moritzhof
Moritzplatz 1
39124 Magdeburg

Audre Lorde ist eine bedeutende Afroamerikanische Schriftstellerin und Ikone der lesbischen und feministischen Bewegung in den USA. 1984 kam sie aus New York zur deutschsprachigen Veröffentlichung ihrer Werke und als Gastprofessorin an der Freien Universität nach Berlin. In den Jahren 1984 bis 1992 verbrachte sie Wochen und Monate in dieser Stadt. Der Dokumentarfilm vermittelt Lordes wichtige Beiträge zum deutschen Diskurs über Rassismus, Xenophobie und Homophobie. Außerdem trug sie maßgeblich zur Gründung der Initiative Schwarzer Menschen in Deutschland e. V., sowie auch zur Gründung von ADEFRA – Schwarze Frauen in Deutschland bei und war Impulsgeberin für das Buch „Farbe bekennen – Afrodeutsche Frauen auf den Spuren ihrer Geschichte“ (erschien 1986). Sie starb 1992.

– Sprache: Deutsch
– Zugang: nicht barrierefrei

 

***English***

Film “Audre Lorde – The Berlin Years 1984 – 1992”

Audre Lorde is a major Afro-American writer and icon of the lesbian feminist movement in the US. In 1984 she came from New York to the German-language publication of her works and as a guest professor at the Free University in Berlin.In the years 1984 to 1992, she spent weeks and months in this city. The documentary conveys Lordes important contributions to the German discourse on racism, xenophobia, and homophobia. She was also instrumental in founding the Initiative Schwarze Menschen in Deutschland e. V. and ADEFRA – Black Women in Germany. She was a source of inspiration for the book “Confessing Color. Afro-German women on the trail of their history “(published in 1986). She died in 1992.

– Language: German
– Access: not barrier-free

Impressum  |  Mobile Beratung für Opfer rechter Gewalt
Gefördert mit Mitteln des Landes Sachsen-Anhalt