Logo von Mobiler Beratung für Opfer rechter Gewalt
Trenner, einfarbig

FACHTAGUNG: »LSBTTIQ*: Vielfalt als Stärke – Vielfalt als Herausforderung!« – veranstaltet von der Antidiskriminierungsstelle des Bundes

Datum:
12.09.2017
Zeit:
10:00–16:30 Uhr
Ort:

Tagungswerk
Lindenstraße 85
10969 Berlin

Obwohl sich die Lebenssituation von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Trans*, transsexuellen und intergeschlechtlichen Personen in Deutschland in den vergangenen Jahren insgesamt verbessert hat, werden Menschen wegen ihrer sexuellen und geschlechtlichen Identität weiterhin diskriminiert – am Arbeitsplatz, in der Schule und im Freizeitbereich. Zu Ungleichbehandlungen kommt es dabei nicht nur durch die heterosexuelle Mehrheitsgesellschaft sondern auch innerhalb der LSBTTIQ* -Community.

Vor welchen Herausforderungen stehen lesbische, schwule oder bisexuelle Menschen im Alter oder mit einer Behinderung? Was brauchen Jugendliche und Angehörige, um ein Coming out in Schule und Familie gut zu begleiten? Welche Erfahrungen mit Rassismus machen Lesben, Schwule und Bisexuelle innerhalb der Community und wie verhält es sich dort mit der Akzeptanz gegenüber Trans*, transsexuellen und intergeschlechtlichen Personen? Diese und weitere Fragen sollen auf der Fachtagung diskutiert werden.

 

Das Tagungsprogramm:

Moderation: Andreas Clarysse

09:30 Uhr – Ankunft und Anmeldung

Bitte planen Sie ausreichend Zeit für die Anmeldung ein. Bitte beachten Sie, dass wir vor Ort keine Haftung für die Garderobe übernehmen können.

10:00 Uhr – Begrüßung durch Christine Lüders

Leiterin der Antidiskriminierungsstelle des Bundes

Keynote von Helen Kennedy

Executive Director Egale Canada Human Rights Trust and Co-Secretary General International Lesbian, Gay, Bisexual, Trans and Intersex Association

10:30 Uhr Präsentation der Studie: „Diskriminierungserfahrungen aufgrund der sexuellen Orientierung mit Schwerpunkt auf mehrdimensionaler und intersektionaler Diskriminierung“

Dorina Kalkum
Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung, Humboldt-Universität Berlin

11:15 Uhr Podiumsdiskussion: „Queere Vielfalt in Deutschland: Ein Schritt vor, ein Schritt zurück?“

mit

Günter Dworek, Lesben- und Schwulenverband in Deutschland

Gianni Jovanovic, Queer Roma

Dorina Kalkum, Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung, Humboldt-Universität zu Berlin

Prof. Dr. Beate Küpper, Hochschule Niederrhein

Martina Puschke, Weibernetz e. V.

12:00 Uhr Mittagspause

13:00 Uhr Workshops

Die folgende Themen werden in kleinen Gruppen unter Moderation diskutiert. Bitte wählen Sie bei der Anmeldung den Workshop aus, an dem Sie teilnehmen möchten.

Workshop 1 „Coming out in Familie und Schule”

Workshop 2 „Pflege und altersgerechtes Wohnen”

Workshop 3 „Rassismuserfahrungen von LSBTTIQ*

Workshop 4 „lesbische Sichtbarkeit innerhalb und außerhalb der Community”

Workshop 5 LSBTTIQ* mit Behinderungen”

Workshop 6 „Diskriminierungserfahrungen von Trans* und transsexuellen Menschen in der Community”

Workshop 7 „Diskriminierungserfahrungen von Inter* im Zusammenhang mit der sexuellen Identität”

14:30 Uhr Kaffeepause

15:00 Uhr Präsentation der Workshop-Ergebnisse

16:00 Uhr Ausklang & Networking

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos und der Veranstaltungsort ist barrierefrei zugänglich. Reisekosten können nicht erstattet werden.
Anmeldungen sind bis zum 04. September über diesen Link möglich.
Die zugehörige Facebook-Veranstaltung ist hier zu finden.

 

Impressum  |  Mobile Beratung für Opfer rechter Gewalt
Gefördert mit Mitteln des Landes Sachsen-Anhalt