Logo von Mobiler Beratung für Opfer rechter Gewalt
Trenner, einfarbig
07.03.2018 Anlaufstelle Süd (Halle)

Prozess anderthalb Jahre nach rassistischem Wohnungsüberfall auf Paar und Kleinkind in Merseburg

Beginn: Di., 13.03.18, 9:00 Uhr
Amtsgericht Merseburg, Saal 3

Nach anderthalb Jahren beginnt am kommenden Dienstag, den 13. März 2018, um 09.00 Uhr am Amtsgericht Merseburg (Saalekreis) der Prozess wegen eines brutalen rassistisch motivierten Angriffs in der Kreisstadt. Den zur Tatzeit 47- und 63-jährigen Angeklagten wird vorgeworfen, im Oktober 2016 mit einem Teleskopschlagstock und einem Schlagring bewaffnet an der Tür eines Mannes aus Liberia geklingelt und danach sofort auf den damals 44-Jährigen mehrfach eingeschlagen zu haben. Die beiden Männer, von denen einer laut Polizei als Mitglied der rechten Szene bekannt ist, sollen auch in die Wohnung eingedrungen sein und die Lebensgefährtin des Betroffenen sowie deren fünfjährigen Enkel geschlagen haben. Alle drei Betroffenen wurden bei dem Angriff verletzt und mussten z. T. stationär im Krankenhaus behandelt werden.

Über den Angriff wurde in der Presse mehrfach lokal und überregional berichtet. u.a. hier:

Mitteldeutsche Zeitung (07.10.2016)
Tagesspiegel (08.10.2016)
Mitteldeutsche Zeitung (12.10.2016)

Impressum  |  Mobile Beratung für Opfer rechter Gewalt
Gefördert mit Mitteln des Landes Sachsen-Anhalt